Medizin am HauptbahnhofKosmetik und Fusspflege

Dr. Wolfgang Tillinger

Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie

Lange tabuisiert stellt der Verdauungstrakt ein Organ dar, das auch außerhalb medizinischer Fachkreise zunehmende Aufmerksamkeit findet. Die Darmschleimhaut erfüllt schließlich bemerkenswerte und schwierige Aufgaben. Sie muss einerseits die Aufnahme von lebensnotwendigen Nährstoffen bewerkstelligen und die dabei nützlichen Darmbakterien (das sog. Mikrobiom) tolerieren, andererseits aber eine Barriere- und Abwehrfunktion ausüben, um das Eindringen schädlicher Erreger zu verhindern. Dies erfordert ein ungemein komplexes Zusammenspiel von immunologisch aktiven Zellen.
Der rasanten Zuwachs an Erkenntnissen aus der wissenschaftlichen Forschung hat in den letzten Jahren zu einer völlig neuen Sicht auf die Rolle des Mikrobioms geführt. Zunehmend verstehen wir, wie ein intaktes Mikrobiom zum Erhalt unserer Gesundheit beiträgt, andererseits aber Störungen seiner Zusammensetzung am Entstehen verschiedener Krankheitsbilder beteiligt sind (z. B. bei den chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen Morbus Crohn und Colitis ulcerosa).
Viele Mechanismen sind dabei allerdings noch unbekannt, sodass der gezielte Einsatz probiotischer Therapien noch sehr limitiert ist und einer kritischen Bewertung bedarf.
Nahrungsmittelunverträglichkeiten und -allergien stellen weitere Faktoren dar, die zu beträchtlichen Störungen der Darmfunktion führen können. Die Diagnostik ist oft schwierig und bedarf der Zusammenarbeit verschiedener medizinischer Fachbereiche. In unserer Ordinationsgemeinschaft stehen entsprechende Atemtests und eine spezifische Allergiediagnostik zur Verfügung, welche eine gründliche Abklärung ermöglichen.
Bauchbeschwerden können nicht nur das körperliche, sondern auch das psychische Befinden erheblich einschränken. Die Wechselwirkungen im Bereich der „Darm-Hirn-Achse“ sind von eminenter Bedeutung. Daher erscheint es mir wichtig, diese Zusammenhänge im ärztlichen Gespräch zu thematisieren, um sinnvolle Therapiekonzepte zu entwickeln.

Meine medizinische Ausbildung hat mich an mehrere Institutionen im In- und Ausland geführt und ich konnte unterschiedliche Sichtweisen und Methoden kennenlernen. Neben einer fundierten Ausbildung im Bereich der Endoskopie konnte ich mich wissenschaftlich mit unterschiedlichen Themen befassen - von der immunologischen Grundlagenforschung über die Ernährungsmedizin bis hin zur Psychosomatik. Diese Erfahrungen zusammenzuführen und in meine ärztliche Tätigkeit zu integrieren, macht für mich die Faszination meines Berufs aus.
Medizin am Hauptbahnhof - Doktor Tillinger in der Endoskopie
Medizin am Hauptbahnhof - Doktor Tillinger in der Endoskopie
Medizin am Hauptbahnhof - Doktor Tillinger in der Endoskopie

Ausbildung und
ein Auszug aus den
bisherigen Tätigkeiten:

Termine

Mo–Do:  7:00–19:00 Uhr
Freitag:  7:00–15:00 Uhr
Tel.: +43 1 8905040
termine@medizin-am-hbf.atTERMIN
chevron-down linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram